Analogue Audio Association

Verein zur Erhaltung und Förderung der analogen Musikaufnahme und -wiedergabe e.V.

Meyer Records News

Oh tell me, Bird of Paradise,
do I have to dance all night?
 
[L. Cohen "Do I Have To Dance All Night" (1976)]

 


 
 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Musik, 

Navid Kermani, der wunderbare Autor (Das Buch der von Neil Young Getöteten) und Orientalist ist der dritte und letzte der Trauerredner auf Jaki Liebezeits Abschied auf dem Kölner Melaten-Friedhof. Die Magie seiner Worte die mich in der überfüllten Trauerhalle am Vormittag des 2. Februars erreichen, liegt darin, dass sie mir ein Bild von Jaki zeichnen, so, wie ich ihn kennen lernen durfte. Zitat: "Und das Erstaunliche, ja Unfassbare war, dass er wenig sagte und ich dennoch viel verstand... ." Jaki Liebezeit (78, Bild links) ist von uns gegangen.
In den vergangenen fünf Jahren haben wir uns getroffen um mit ihm und Robert Coyne aus London drei Produktionen einzuspielen. Wir lachten gemeinsam und sprachen darüber, das junge Bands einen Hit platzieren um sich anschließend auf die Suche nach ihrer Identität zu machen, während wir ... wir wollten immer so weitermachen; es soll nicht sein. – Mitglieder der "Drums Off Chaos" führen im tangierenden Beat den Zug der Trauernden um einen der bedeutendsten Schlagzeuger der Welt (Can) die letzte Ehre zu erweisen.


Gleich zum Frühlingsanfang, genauer, bereits für kommenden Dienstag, den 21. März um 20 Uhr, nehmen wir Sie unter dem vielversprechenden Titel "other songs 'bout the sea" mit auf eine Reise bei unserer mittlerweile fünften Konzertveranstaltung mit der belgischen Musikerlegende Roland Van Campenhout aus Gent ins traditionsreiche Kölner Theater der Keller. Roland, der neben dem Blues auch Einflüsse aus World, Folk, Country und Rock in seine Musik einfließen läßt, wird begleitet von dem Multiinstrumentalisten Nils De Caster ("The Broken Circle Breakdown") und wIe schon auf unserer Veröffentlichung "Just Another Place In The Universe" haben wir das deutsche Blues-Urgestein Richard Bargel als very special guest mit an Bord!
In einem Vorwort zum Info-Schreiben unseres ersten "Roland-Konzert-Mitschnitts" lese ich: "eine grandiose Live-Aufnahme aus dem Kölner Theater der Keller. Denn eins ist klar: Man muss den Typen nicht kennen, nicht wissen woher er kommt oder mit wenn er schon zusammengespielt hat, wie er aussieht, ob es sich um eine Legende handelt oder um ein unbeschriebenes Blatt – was man sofort hört ist, dass er den Blues hat. Und zwar so was von! Ein Blick auf das Album-Cover macht das Bild dann aber doch perfekt: Eine solche Visage hat nur jemand, der Jahrzehnte lang ein Leben abseits der Konventionen gelebt hat: ein Berber, ein Tramp, ein fahrender Musikant. Und genau so einer ist Roland Van Campenhout. Schon seit 1967 veröffentlicht der Belgier Platten ... also doch eine Legende. Eine, bei der es hierzulande aber noch Entdeckungspotential gibt." 
Für die Anmoderation des Abends, konnten wir die vielseitige Künstlerin
Amy Antin gewinnen. Wird sie uns auch eins ihrer Lieder vortragen? Vielleicht gemeinsam mit den Bluesmusikern? Gehen Sie mit uns auf Entdecker-Tour! 
Tickets im Theater der Keller unter 0221-31 80 59, via E-Mail an 
verwaltung at theater-der-keller dot de, online bei offTicket und KölnTicket.

Am 31. März 2017 erscheint bei Meyer Records (auf CD und audiophilem 180g Vinyl) die lang ersehnte Veröffentlichung des Live-Mitschnitts von Udo Schild & Unplugged Jazzband aus der Kölner Philharmonie von 1999. Eine Produktion des Westdeutschen Rundfunks Köln, lizensiert durch die WDR mediagroup GmbH. Die Besetzung ist: guitar, vocal: Udo Schild // piano: Xaver Fischer // double bass: Volker Heinze // drums: bBert Smaak // percussion: Roland Peil // vibraphone: Ansgar Buchholz // saxophone: Claudius Valk // flute: Michael Heupel.

Tipp: Am 19. Mai 2017 erscheint mit "Mingle With The Universe: The Worlds of Lord Byron" unsere neue Produktion mit Eric Andersen auf CD+LP.
Schon diesen Samstag (18. März), gibt der Mitbegründer der Singer-Songwriter-Bewegung im Kreis von Bob Dylan, Phil Ochs und Tom Paxton ein exklusives Konzert am Vorabend der Eröffnung zur Ausstellung "Singers, Songwriters & Poets" des Malers Oliver Jordan im 
Stadtmuseum Siegburg
Karten im Ticketshop unter 02241-102-7410. 


Wenn Sie mögen, sehen wir uns alsbald wieder.
Herzlichst Ihr
Werner Meyer.


Und noch eine extra Einladung, diesmal in eigener Sache. 
Sie und Ihre Freunde sind herzlich eingeladen zur Eröffnung meiner Tanzfoto-Ausstellung bei tanz nrw 17 am Freitag, den 5. Mai 2017 ab 19 Uhr in der Tanzfaktur, Siegburger Str. 233w in 50679 Köln KARL?WERNER?MARIA?MEYER / DIE BEWEGUNG?GREIFEN II. Veranstalter ist das Kulturamt der Stadt Köln.
Am Sonntag, den 7. Mai 2017 um 13 Uhr gibt es eine Eröffungsmatinee meiner Fotoausstellung im Rahmen vom Sommerblut-Festival der Multipolarkultur mit einem musikalischen Beitrag des Soul- und Jazzsängers Udo Schild und einer Anmoderation von Kai Kullen. Kurator der Ausstellung ist Adrián Castelló.
Der Eintritt frei!

P.S.: Einen Trailer zu DIE BEWEGUNG?GREIFEN (Part 1) sehen Sie hier: https://vimeo.com/190866578?ref=fb-share
 

P.S.: Bitte informieren Sie sich auch über unsere Projekte unter www.meyerrecords.com und www.meyeroriginals.com.

MEYER RECORDS Tonträger sind im gutsortierten Fachhandel erhältlich.

MR Tonträger RB Oktober 2016